Illuminated Fibre

ilu

Im Gegensatz zu einer Dark Fibre, in welcher die Nutzung uneingeschränkt dem Betreiber / Mieter obliegt, handelt es sich bei einer Illuminated Fibre um eine für ihre Verwendung konfigurierte Glasfaserverbindung. Die zu nutzende Wellenlänge oder die zu nutzenden Wellenlängen sind durch den Betreiber, dem Mieter der Verbindung, vorgegeben. Es wird aus einer Dark Fibre nur eine oder mehrere Wellenlängen (Farben) für diesen einen Kunden/ Standort ausgekoppelt und entsprechend durch das Netzwerk durchverbunden. Gleichwohl ist diese Verbindungsart genauso performant und sicher wir die Dark Fibre, nur das die Konfiguration durch entsprechende Anschlusstechnik bereits enthalten ist. Es handelt sich also um eine sozusagen schlüsselfertige hochperformante Datenverbindung für die alleinige Nutzung durch den Mieter dieser Leitung oder dieser Leitungen. Durch diese Art der Vorgehensweise ist der Nutzer der Verbindung in der Lage seine Standorte und Anbindungen in jeglicher Art skalierbar und flexibel zu betreiben, leitungsunabhängig verschiedene Dienste in verschiedene Richtungen skalierbare zu nutzen. Es können bei Bedarf jederzeit weitere Wellenlängen hinzu gebucht werden und durch redundante Leitungsführungen die Ausfallsicherheit noch weiter erhöht werden.